brink      Magazin zwischen Kunst und Wissenschaft
Magazin
Ereignis
Shopping
Verein
Presse
Kontakt
Newsletter
Impressum
 

Brink Symposium

Vielen Dank an alle Gäste, Redner, Unterstützer und Freunde. Wir haben uns sehr gefreut und begrüßen euch gerne bald wieder.

Nachbericht auf WDR 3

Freitag
2. Dezember 2011
13.00 Uhr

Im Musischen Zentrum der
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstraße 150

Eintritt: frei

Der Verein BRINK, in Zusammenarbeit mit dem kunstgeschichtlichen Institut der Ruhr-Universität Bochum, präsentiert ein Symposium von Studierenden für Studierende. Ausgehend von der Idee, jungen WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen die Möglichkeit zu eröffnen, ihre Ideen neben den Beiträgen etablierter ReferentInnen zu präsentieren, lädt der Verein zu einem Symposium ein. Dieses bildet den Startschuss für einen Austausch zwischen den Disziplinen sowie den Universitäten und Akademien in NRW, der seine Basis in dem Magazin und dem dazugehörigen Verein BRINK hat. Mehr Informationen erhalten Sie zur Zeit auf Anfrage.

Programm

13.00
Begrüßung


13:30
Prof. Dr. Richard
Hoppe-Sailer
Cy Twombly — Chaos und System


14:15
Annika Becker B.A.
und Jasmin Stommel B.A.
Von Nicht-Orten, Zwischenstädten, Übersehenen Räumen und Urbanen Zonen: Perspektiven künstlerischer Handlungsmöglichkeiten der Arbeiten des Office for Subversive Architecture


15:30
Dennis Mathei M.A.
Projektionen in Musikveranstaltungen


16:15
Hofmann & Lindholm
Notiz/Wunderblock


17:30
Jasmin Schabel B.A.
KOLUMBA — Das institutionalisierte andere Sehen der Dinge


18:15
Prof. em. Dr. Bazon Brock:
Leseliebschaften - für eine erneuerte akademische
Gemeinschaft der Lesenden

hat kurzfristig abgesagt


18:15
PD Dr. phil. Ralph Köhnen
Das ‚neue Sehen' als physiologisches Programm.
Künste und Literatur um 1900


20:00
Konzert mit Werken von Michael Em Walter
Julia Haas (Klavier) und Natalia Demina (Violine)

Anschl. »Get-Together«